Mettlach Erweiterung

  • Erweiterung
  • Opus 14E
  • 2012-2018
  • St. Ludwinus
  • III/P/61(56)
  • Ermann/Haerpfer-Orgel 1956
  • Registertraktur elektrisch
  • Tontraktur elektrisch
  • Kegelladen und Einzeltonladen
  • Datenblatt öffnen

Zur Restaurierung 2007 s. Mettlach Restaurierung

 

  • Aufarbeitung der gebrauchten Compton-Hochdruck-Tuba
  • Restaurierung der zugehörigen Hochdrucklade (neue Ventilbälge und -scheiben, neue Reisnermagnete engl. Fabrikation)
  • Bau einer Hochdruckgebläseanlage mit Regelbalg
  • Anfertigung von Gestell für die Windlade und Anhängegestelle
  • Intonation und Stimmung der Pfeifen
  • Einbau Warnlicht im Chor
  • Einbau Registerschalter im Spieltisch (Anspielbar vom II. Manual)

  • Bau eines Röhrenglockenspiel mit 42 Tönen
  • Röhrenglocken aus Kupferrohren
  • Tonumfang von c° bis c“‚ in 4‘-Lage
  • Intonation und Stimmung des Röhrenglockenspiels
  • Einbau Registerschalter im Spieltisch (Anspielbar vom I. Manual)

  • Vox humana 8′
    • Aufarbeitung einer gebrauchten Vox humana 8′
    • Neubau von Gestell, Gehäuse, Windlade und Anschluss an die Windanlage
    • Montage an der Rückwand des Schwellwerks als Erweiterung des Schwellkastens
    • Einbau Registerschalter im Spieltisch (Anspielbar vom III. Manual)
  • Pfeifenreihen Diapason und Violine
    • Erweiterung des Hauptwerks um die Registerreihen Diapason und Violine auf Multiplexwindladen
    • Neubau von Gestell, Gehäuse, Windladen, Regulierbalg und Anschluss an die Windanlage
    • Montage im Nordturm (Klangaustritt durch die ehemals verschlossene Fensterrosette, Bespannung der Rosetten mit Tuch)
    • Einbau Extensionsschaltung und Registerschalter im Spieltisch (Anspielbar vom I. Manual), Erweiterung des Setzers

 

Mit den Erweiterungen ergibt sich daraus Folgende neue Disposition:

 

Bourdun

16′

Diapason

16′

8′

4′

Violine

16′

8′

4′

Principal

8′

Gedeckt

8′

Gemshorn

8′

Octave

4′

Blockflöte

4′

Quinte

2 2/3′

Superoctave

2′

Terz

1 3/5′

Mixtur 4f.

Trompete

8′

Röhrenglocken

Koppelflöte

8′

Quintatön

8′

Italienisch Principal

4′

Rohrflöte

4′

Offenflöte

2′

Quinte

1 1/3′

Nachthorn

1′

Cymbel 3f.

Krummhorn

8′

Kopfregal

4′

Tuba magna

8′

Tremulant

Diapason

8′

Holzflöte

8′

Salicional

8′

Schwebung

8′

Spitzgedackt

8′

Principal

4′

Nachthorn

4′

Nasat

2 2/3′

Flageolett

2′

Terz

1 3/5′

Scharff 3f.

Fagott

16′

Trompete

8′

Oboe

8′

Vox humana

8′

Clairon

4′

Tremulant

Großbass

32′

Principalbass

16′

Subbass

16′

Gedackbass

16′

Quintbass

10 2/3′

Octavbass

8′

Flötenbass

8′

Choralbass

4′

Bauernflöte

4′

Feldflöte

2′

Hintersatz 6f.

Posaune

16′

Trompete

8′

Klarine

4′

Soloflöte

8′

Nachtigall

Manualnormalkoppeln

II/I, III/I, III/II, Aux/I, Aux/II

Manualsuperkoppeln

II 4′, III/I 4′, III/II 4′, III 4′

Manualsubkoppeln

II/I 16′, II 16′, III/I 16′, III 16′

Normallage

II ab, III ab

Pedalnormalkoppeln

I/P, II/P, III/P

Pedalsuperkoppeln

III/P 4′

Walze

elektronische Setzeranlage

Freie Kombinationen

2

Tutti

Zungen ab

Mixturen ab