Ruhla

  • Restaurierung
  • 2011
  • Concordia-Kirche
  • Jehmlich-Orgel 1911
  • Vollpneumatische Ton- und Registertraktur
  • 4 Festkombinationen
  • 2 Freie Kombinationen

 

Bordun

16′

Principal

8′

Konzertflöte

8′

Gedackt

8′

Quintatön

8′

Gambe

8′

Dolce

8′

Octave

4′

Gemshorn

4′

Rohrflöte

4′

Quinte

2 2/3′

Octave

2′

Mixtur

4f

Cornett

3f

Trompete

8′

Gedackt

16′

Geigenprincipal

8′

Rohrflöte

8′

Gemshorn

8′

Violine

8′

Salicional

8′

Aeoline

8′

Vox coelestis

8′

Fugara

4′

Traversflöte

4′

Harmonia aetheria

3f

Oboe

8′

Subbaß

16′

Violonbaß

16′

Zartbaß

16′

Principalbaß

8′

Flötenbaß

8′

Violoncello

8′

Dolcebaß

8′

Posaune

16′

Handregister ab
Crescendo ab
Rohrwerke ab
Koppeln ab
Pedalumschaltung
Druckregelung Pedal
Fußtritt für Pedalkoppel I-P
Registrcrescendo

II-I
II-I 16′
II-I 4′
I 4′
I-P
II-P