Spieltisch

  • Virtuelle Orgel

Saint Louis USA

4 manualiger Midi Spieltisch mit integriertem MAC – Pro

Das Gehäuse ist aus massiver Fichte hergestellt, um ein möglichst geringes Gesamtgewicht zu erreichen. Verkleidet wurde es mit massivem Kirschbaum und hochwertig lackierter Flächenvertäfelung aus einer speziellen Holzwerkstoffverleimung.
Das ganze Ensemble aus Spieltisch, Pedalklaviatur und Orgelbank ruht auf einem eigens dafür gefertigten Podest aus Eichenholz.

  • UHT-Klaviaturen: Untertasten mit Mineralstoffbelag, Obertasten aus Grenadill
  • AGO Pedalklaviatur von OBM Martin Ott USA, midifiziert durch werksatteigenes
    mechanisch-elektrisches Hall-Schaltkreis-System (nicht an der Klaviatur angebaut)
  • 8 Fusspistons mit Reed-Schalter zur individuellen Belegung
  • 3 Balanciertritte und eine Crescendowalze zur individuellen Belegung
  • Klassische Setzerbedienelemente unter dem 1. Manual
  • Sequenzertaster unter jedem Manual (Taster: Edelstahl mit graviertem Ebenholz belegt)
  • 5 zusätzliche Funktionsschalter (z.B. Tutti) unter den Manualen mit LED Rückmeldung
  • individuell gefertigte, bequeme Orgelbank (höhenverstellbar) passend zum Spieltisch
  • 96 Registertaster mit LED Rückmeldung in Staffeln rechts und links
  • je 16 Registertaster in zwei Schubladen unter den Staffeln
  • werkstatteigene Registertaster-Konstruktion – auf Kundenwunsch
    mit Cocobolo belegt
  • Magentisches Wechselsystem für die verschiedenen Beschriftungen
  • Beschriftung für die verschiedenen Orgeln auf 1mm Starker Metallfolie
  • Intigrierter MAC – Pro mit 96 GB Ram Arbeits – Speicher
  • 8 Taster zur Direktsteuerung von MAC und Hauptwerk über Display 1
  • 4 Displays
  • Lautstärkeregler aus Kirschbaumholz
  • LED-Beleuchtung im Spieltisch integriert von Notenpult und Klaviaturen
  • Anschlüsse an der Seite des Spieltisches:
    • Monitor-Netzkabel
    • Midi out
    • Netzwerk
    • HDMI
    • Optisches Kabel
    • 2x USB
  • Kopfhöreranschluss im Podest des Spieltisches (hinter der Orgelbank)
  • Bluetooth-Tastatur

Das Starten und Herunterfahren von MAC und Hauptwerk, das Laden von Orgeln,
Stimmungen, Kombinationen, etc. ist auch ohne Monitor vom Spieltisch aus möglich.